Svalbard Seed Vault Samenbank


IP   

 

https://www.WORLDOMETERS.INFO/CORONAVIRUS/


CYCLONES


TOFFLER_ASSOCIATES_THE_TOFFLER_LEGACY_


https://www.cfr.org/membership/corporate-members













https://journal-neo.org/author/Ph.D.william-engdahl/












Liste deutscher Dissertationen mit Plagiaten

https://de.vroniplag.wikia.com/wiki/Home











https://www.historyofinformation.com/index.php




"... the world population can exceed easily 8 billion by the year 2020. This was a major subject of discussion at the conference in Rio de Janeiro on the environment two years ago. It was pointed out at the conference that growth is most efficiently managed by the private sector, but regulation of the process by national governments and international bodies is also needed. And once again, United Nations can certainly be among the catalysts and coordinators of this process.”

 - David Rockefeller, Annual UN Ambassadors' Dinner Sep. 14, 1994












https://911untersuchen.ch/Schweiz

https://www.911untersuchen.at/Österreich

https://www.911untersuchen.de/Deutschland









https://www.facebook.com/911nucleardemolition


MySQL | PHP | XHTML | CSS

 


Bild: S. Skarsgard, S.Hab, 02.12.2009, Norwegian Island of Spitsbergen, Svalbard & Jan Mayen Islands 

 


Dr. William Engdahl - Genmanipulation - Die Saat der Zerstörung




Gastautor: 


Ph.D. William F. Engdahl



CARGILL, ARCHER DANIELS MIDLAND, DuPont de Nemours, SYNGENTA GROUP, DOW CHEMICAL

 

https://utopia.de/cargill-schlimmstes-unternehmen-vermeiden-149135/


Bayer bekommt Monsanto für 66 Milliarden Dollar, in den USA ist von Monsanto-Aktionären die erste Sammelklage gegen die Übernahme des Saatgutkonzerns durch Bayer eingereicht worden ... & über CETA, ( "Trojanisches Pferd " ) von TTIP, möglichen Schiedsgerichtsklagen, können ganze Regierungen (!) ( Staaten ) verklagt werden. Das ist die reale Zukunft, die auf uns zurollt. 


https://journal-neo.org/author/Ph.D.william-engdahl/




Genetik ist die neue Eugenik:  Wie GVOs die menschliche Bevölkerung reduzieren


Im letzten Jahr gab es weltweit eine Reihe von Fusionen in den GVO-Konzernen der Agrarindustrie. Dies hat zu einer alarmierenden Machtkonzentration in den Händen von im Wesentlichen drei Konzernen geführt.

Der erste ist die deutsche Bayer AG, die eine freundliche Übernahme von Monsanto vornahm. Der Grund dafür war, dass Monsanto in der öffentlichen Meinung als das Böse schlechthin und als alles Schlechte an GVO identifiziert wurde, was auch zutraf. Dies wurde zu einer Belastung für das gesamte GVO-Projekt. 






Also sprang Bayer einein Unternehmen, welches das freundliche Image eines harmlosen, netten Aspirinherstellers hat, in Wirklichkeit aber ist es aber vorallem das Unternehmen, das in den 1880er Jahren das Heroin erfand und im Zweiten Weltkrieg auch Gas für die Öfen in Auschwitz herstellte. Es handelt sich um eines der schmutzigsten Agrarunternehmen der Welt, das mit einer Reihe von Tötungsmitteln und Pestiziden Bienenvölker und viele andere für das Leben und die Natur wichtige Dinge vernichtet hat

ChemChina - der staatliche chinesische Chemiegigant - hat aus irgendeinem Grund die Schweizer Syngenta übernommen, die Unkrautvernichtungsmittel herstellt.



Dann legten Dow Chemicals und DuPont ihre GVO-Geschäfte (GMO) zusammen.


Wir haben also weltweit drei gigantische Konzerne, die den genetisch veränderten Teil der menschlichen Nahrungskette kontrollieren. Je gefährlicher die GVO-Pflanzen sind und je mehr sie verkauft werden, desto offensichtlicher wird, dass es sich dabei um die Chemikalien handelt, die von den Konzernen vertraglich auf diese GVO-Samen eingebracht werden müssen. Sie verlangen, dass man beim Kauf von Roundup Ready Sojabohnen oder Mais das Roundup von Monsanto (jetzt Bayer) verwenden muss.

Dies verleiht der GVO-Industrie mehr Macht als je zuvor, und das ist ein alarmierender Trend. Sie üben Druck auf die Bürokratie in Brüssel aus. Ein Beispiel: Es gab eine massive öffentliche Kampagne gegen die Erneuerung der Zulassung der Europäischen Kommission für Glyphosat. 


Glyphosat ist das weltweit am häufigsten verwendete Unkrautvernichtungsmittel. Glyphosat ist der Hauptbestandteil von Monsantos Roundup. Die anderen Inhaltsstoffe sind ein Firmengeheimnis von Monsanto, aber die Kombination aus ihnen ist eines der tödlichsten Unkrautvernichtungsmittel.

Das Gremium der Weltgesundheitsorganisation (WHO), das für die Bewertung genetischer Gefahren zuständig ist, hat im letzten Jahr entschieden, dass Glyphosat karzinogen wirkt.

Im vergangenen Jahr stand die automatische Erneuerung der Lizenz an - eine Lizenz für 15 Jahre. Die EU-Kommission für Gesundheit war bereit, sie automatisch um 15 Jahre zu verlängern. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), die angeblich für die Gesundheit und Sicherheit der europäischen Bürger zuständig ist, empfahl die Zulassung auf der Grundlage einer deutschen Studie der deutschen Behörde für Lebensmittelsicherheit, die einfach zu 100 % aus Studien des Privatunternehmens Monsanto übernommen wurde! 


Die gesamte Kette war also von Anfang an korrupt und alle Informationen waren gefälscht. In Wirklichkeit haben Tests gezeigt, dass Glyphosat in winzigen Konzentrationen, die niedriger sind als die in Europa und in den USA empfohlenen Werte, Nieren- und Lebererkrankungen und andere Krankheiten verursacht, die möglicherweise tödlich sind.


Nun ist Glyphosat in Urintests, im städtischen Trinkwasser, in Gärten, im Grundwasser usw. nachgewiesen worden. Und das gelangt in den Körper von Frauen im gebärfähigen Alter, zum Beispiel in den Embryo. Das alles ist hier möglich!

Die EU-Kommission hat trotz einer Millionen Petition - das ist rekordverdächtig - und trotz der Empfehlungen führender Wissenschaftler aus der ganzen Welt, die Zulassung nicht zu verlängern, unter massivem Druck der Industrie, einen Kompromiss geschlossen und die Zulassung um 18 Monate verlängert. Warum wurde sie um diesen Zeitraum verlängert?!


Weil ihnen von Bayer und Monsanto mitgeteilt wurde, dass nach Ablauf der 18 Monate die Übernahme dieser beiden riesigen Konzerne abgeschlossen sein wird und Bayer Glyphosat durch ein anderes, wahrscheinlich tödlicheres, aber nicht so bekanntes Gift ersetzen wird wie Glyphosat. Sie haben also einfach Zeit gekauft bzw. gewonnen. - Und das ist nur ein Beispiel.

Bei der GVO-Agenda geht es nicht um die Gesundheit und Sicherheit; es geht nicht darum, die Ernteerträge (harvests) zu steigern - das ist eine Lüge, die in wiederholten Tests in Nordamerika und auf der ganzen Welt bewiesen wurde. Die Ernteerträge der Landwirte, die GVO-Pflanzen verwenden, können in den ersten 1-2 Erntejahren leicht ansteigen, gehen aber nach 3-4 Jahren zurück. Und nicht nur das! 


Monsanto und andere GVO-Giganten haben uns versprochendass der Einsatz von Chemikalien aufgrund dieser "wunderbaren" Eigenschaften, gegen die GVO-Pflanzen resistent sind, geringer sein wird. Tatsächlich werden die Unkräuter resistent und man hat Superunkräuter, die 5-6 Fuß hoch sind und alles verdrängen. Das ist eine Katastrophe. Also müssen die Landwirte zusätzliche Unkrautbekämpfungsmittel einsetzen, um die Superunkräuter zu vernichten. Dieses ganze verrückte Herumspielen mit dem genetischen Aufbau der Natur ist von Anfang an eine Katastrophe.


Die eigentliche Agenda der GVO, die ich in meinem Buch "Seeds of Destruction" ausführlich dokumentiert habe, stammt von der Rockefeller Foundation. Sie entstammt der Eugenik-Bewegung der 1920er-1930er Jahre. Die Rockefeller Foundation finanzierte in den 1930er Jahren bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkriegs, als sie sich auch politisch engagierte, die Eugenik-Experimente der Nazis am Kaiser-Wilhelm-Institut in Berlin und München. Warum haben sie das getan? Ihr Ziel war die Eliminierung dessen, was sie "unerwünschte Esser" nannten. Das nennt man Bevölkerungsreduktion.


Nach dem Krieg sagte der Leiter der Amerikanischen Eugenischen Gesellschaft, der ein guter Freund von John D. Rockefeller war, auf der Jahreskonferenz der Amerikanischen Eugenischen Gesellschaft: "Von heute an ist der neue Name der Eugenik Genetik". Und wenn man sich das vor Augen hält - Gentechnik, das Human Genome Project usw. -, sind das alles wissenschaftliche Betrügereien. Russische Wissenschaftler haben bewiesen, dass das gesamte Genomprojekt 98 % der wissenschaftlich wertvollen Daten völlig außer Acht gelassen hat, zugunsten von 2 %, die völliger Unsinn und eine Verschwendung von Milliarden von Dollar waren.

Deshalb sind sie von der Idee besessen, wie man die menschliche Bevölkerung auf eine Art und Weise reduzieren kann, die nicht so offensichtlich ist, als dass man einfach losgeht und eine Massensterilisation durchführt.

Tatsächlich haben sie das in Mittelamerika zusammen mit der Weltgesundheitsorganisation getan, indem sie bestimmte Impfstoffe verabreicht haben, die sie so zusammengebraut haben, dass sie eine abtreibende Wirkung haben. Deshalb wurden den Frauen im gebärfähigen Alter in Mittelamerika diese Impfstoffe gegen Tetanus verabreicht. 


Die Organisation der katholischen Kirche wurde misstrauisch, weil die Impfungen nur an Frauen, nicht aber an Männer verabreicht wurden. Und sie fanden heraus, dass in dem Impfstoff eine abtreibende Wirkung verborgen war, die es den Frauen unmöglich machte, Kinder zu bekommen und zu gebären. Das alles ist verdeckte Bevölkerungsreduktion.

Das sind die westlichen Patriarchen, die glauben, sie seien die Götter, die mit großer Würde auf dem Thron sitzen und die Menschheit kontrollieren. Ich halte sie für einen Haufen Dummköpfe, aber sie haben diese Agenda der genetischen Manipulation. Das ist gegen die Natur, es ist chemisch instabil. 


Und ich muss der Russischen Föderation dazu gratulieren, dass sie den Mut und die moralische Sorge um ihre eigene Bevölkerung hatte, den GVO-Anbau in ganz Russland zu verbieten. Das war ein Schritt nach vorn für die Menschheit. Ich hoffe, dass Russland seinen Einfluss nutzen wird, um China dazu zu bewegen, das Gleiche zu tun, denn die russische Landwirtschaft braucht dringend gesunden russischen Input. Aber dieser Schritt Russlands zu einer GVO-freien Landwirtschaft ist ein großer Schritt für die Menschheit.


Margaret Douglas, Doktorandin der Entomologie an der Pennsylvania State University und eine der Autorinnen mehrerer Studien, kommentierte:

"Frühere Studien deuteten darauf hin, dass der Prozentsatz der mit Insektiziden behandelten Maisanbauflächen in den 2000er Jahren zurückging, aber sobald wir die Saatgutbehandlungen berücksichtigten, fanden wir das gegenteilige Muster. Unsere Ergebnisse zeigen, dass die Anwendung von Neonicotinoiden auf Saatgut von Mais und Sojabohnen seit Mitte der 2000er Jahre zu einem starken Anstieg der mit Insektiziden behandelten Anbauflächen in den USA geführt hat."


In der Zusammenfassung heißt es:


"Monarchfalter (Danaus plexippus) fressen häufig Milchkraut in und in der Nähe von Agrarökosystemen und können daher Pestiziden wie Neonicotinoiden ausgesetzt sein. Wir haben eine Dosis-Wirkungs-Studie durchgeführt, um die letalen und subletalen Dosen von Clothianidin anhand eines 36-stündigen Expositionsszenarios zu bestimmen. Anschließend quantifizierten wir den Clothianidin-Gehalt in den Blättern von Milchkraut in der Nähe von Maisfeldern. Die Toxizitätstests ergaben LC10-, LC50- und LC90-Werte von 7,72, 15,63 bzw. 30,70 ppb. Subletale Effekte (Larvengröße) wurden bei 1 ppb beobachtet. Kontaminierte Milchkrautpflanzen wiesen durchschnittlich 1,14 ±0,10 ppb Clothianidin auf, mit einem Maximum von 4 ppb in einer einzigen Pflanze. Diese Untersuchung legt nahe, dass Clothianidin als Stressfaktor für Monarchpopulationen wirkt.


https://patents.justia.com/assignee/monsanto


Rockefellers Gesinnungskontrolle & Rassenhygiene

Internationale Version


1909. Five years after his release from a primitive "insane asylum," Clifford Beers, formed the U.S. National Committee for Mental Hygiene" and called for a network of mental hygiene societies throughout the world."

1910. The Eugenics Record Office in Cold Spring Harbor in New York was funded by the Carnegie Institute, and would receive funding from the Rockefeller Foundation three years later. "The Rockefeller Foundation also will fund Nazi Dr. Ernst Rudin's eugenics research at the Kaiser Wilhelm Brain Research Institute in Berlin. [See 1932]" [Dr. Dennis L.Cuddy]

1916. In Democracy and Education, John Dewy wrote, "There is always the danger that increased personal independence will decrease the social capacity of an individual. In making him more self-reliant, it may make him more self-sufficient.... It often makes an individual so insensitive in his relations to others as to develop an illusion of being really able to stand and  act alone -- an unnamed form of insanity which is responsible for a large part of the remedial suffering of the world.", Cuddy page 13.

 

1918. In The Science of Power, Benjamin Kidd wrote, "The main cause of those deep diving differences which separate peoples and nationalities and classes from each other and which prevent or stultify collective effort in all its most powerful forms... could all be swept away if civilization put before itself the will to impose on the young the  ideal of  subordination to the common aims of organized humanity... So to impose it has become the  chief end of education in the future. ... Give us the Young and we will create a new mind and new earth in a single generation."

    Kidd goes onto quote Masonic Carbonari leader Guiseppe Mazzini (1805-1872): "Your task is to form the  universal family.... Education, this is the great word which sums up our whole doctrine. [From Mazzini's On the Duties of Man].  According to Dennis Cuddy, Kidd emphasizes Mazzini message that "education is addressed  through emotion to the moral faculties in the young and instruction to the intellectual (faculties)." "Power centres in emotion."2 Cuddy, page 14

 

1919. With funding from the Commonwealth Fund and the  Rockefeller Foundation, Clifford Beers "formed the predecessor of WFMH [World Federation for Mental Health], the International Committee for Mental Hygiene (ICMH). Other supporters were Clarence Hincks, M.D., of the Canadian Medical Association, Adolph Meyer, M.D. of Johns Hopkins Hospital; and psychologist William James of Harvard.  William James, John Dewey and other socialist visionaries spread the philosophy of pragmatism, which denies Biblical truth, sees truth as relative, and tests its validity by its practical and measurable effects.

    Note: Remember, almost every public step in this social revolution won public sympathy and acceptance by focusing on a real crisis. But in the hands of socialist change agents, the nice-sounding "solution" became a stepping stone to an ever expanding web of control.1

 

1920. Tavistock Institute of Medical Psychology (TIMP) pioneered research into psychological warfare under the direction of Brigadier-General John Rawlings Rees.1 Here, the British Army Bureau of Psychological Warfare would study the effects of severe stress and shellshock on British soldiers and research the human "breaking point" in order to learn how conflict and psychological shock could be used to manipulate and manage large human populations. 

1920s. The eugenics movement (quest for racial purity) spread through Western nations.

1925. The Rockefeller Foundation funded the Kaiser Wilhelm Institute for Psychiatry in Munick, directed by Dr. Ernst Rudin. Additional funding was provided by the Harrimans, Warburg and the British Crown. It continued to sponsor the Institute and its Nazi leader throughout the devastating holocaust of World Ward II.

1925. A  Rockefeller Foundation's grant gives birth to the International Bureau of Education. Cuddy 15

1930.  The ICMH’s First International Congress on Mental Hygiene, held in Washington, D.C., founded the International Committee for Mental Hygiene. The Congress drew more than 4,000 participants.1

1932. RockefellerFoundation president Max Mason tells trustees that "The Social Sciences will concern themselves with the rationalization of social control... the control of human behavior." Cuddy 18

1932. Dr. Ernst Rudin, the Nazi director of the Kaiser Wilhelm Institute for Psychiatry (funded by "Rockefeller) was appointed president of the global  Eugenics Federation.

1934 (February). A Rockefeller "progress report" (by one of the division heads) asks, "Can we develop so sound and extensive a genetics that we can hope to breed, in the future, superior men?" Cuddy, 18.

1930-33. Hitler came to power and delegated Rudin to direct the Racial Hygiene Society, which called for sterilization or death of people considered "racially impure." The Rockefeller Foundation funded an anthropological survey of the eugenically correct population by Nazi eugenicists Rudin and others. 4?

1933. British Columbia's Sexual Sterilization Act of 1933. In the 1970s,former health minister Dennis Cocke helped strike down that law. He said, "Many people thought, like I did, that it was disgusting that somehow or another a profession could deem a person other than a human being."

1937. The ICMH’s Second International Congress on Mental Hygiene.

1937. "In Wadenberg, Germany, a court has taken parents away from their children because they refused to teach them Nazi ideology. The parents are pacifists, members of a Christian sect called International Bible Researchers. The court accused them of creating an environment where the children would grow up 'enemies of the state.' The children were delivered into the state's care. The judge delivered a lengthy statement reading in part, 'The law as a racial and national instrument entrusts German parents with the education of their children only under certain conditions, namely, that they educate them in the fashion that the nation and state expect.'" (Clifton Daniel, Ed., Chronicle of the 20th Century, cites a news article published Nov. 29, 1937)

1939. Rockefeller Foundation helps launch the School-Health Coordinating Service.2 Cuddy 22

1940s. "Otmar Verschuer and his assistant Dr. Joseph Mengele together wrote reports for special courts, which enforced Rudin's racial purity law against the illegal cohabitation of Aryans and non-Aryans. In the early 1940s, a large factory was built "at Auschwitz... to utilize the Standard Oil IG Farbin patents with concentration camp slave labor to make gasoline from coal.  The SS guarded the Jewish and other inmates and selected for killing those who were unfit for IG Farbin slave labor.... Standard Oil and German President Emil Heilfeck testified after the war at the Nuremberg Trial that Standard Oil funds helped pay for the SS guards at Auschwitz.  The Rockefeller Foundation defends its record by claiming that its funding of Nazi Germany programs during World War II was limited to psychiatric research." 

1941 (fall)"The resurgence of an international mental hygiene movement [eugenics] was foreshadowed by the Canadian army’s creation... of the Directorate of Personnel Selection, led by psychiatrist G. Rudin,   G. Brock Chisholm, M.D. In that role he became a friend and confidant of American psychiatrist Harry Stack Sullivan, M.D., then a consultant to the U.S. Selective Service. Both were concerned with how to select a civilian army and what public mental health resources would be necessary after the war. 1  Origins of the World Federation for Mental Health

1943: The Rockefeller Foundation helped fund the Allen Memorial Institute at McGill University in Montreal. Working with the Canadian military and the Office of Strategic Services (The OSSbecame the CIA in 1947), Dr. Cameron conducted torturous experiments on human guinea pigs in order to perfect the various mind control techniques. These brainwashing tactics included coercive interrogation, psychosurgery, drugs, hypnosis and "between 30 to 60electroshocks over a short period" along with powerful tranquilizers to control anxiety. Cameron's justification: his patients, "like prisoners of Communists, tended to resist and had to be broken down." This is described in the 1989 book,Journey Into Madness: The True Story of Secret CIA Mind Control and Medical Abuse

1943. Joseph Mengele appointed medical commandant of the Auschwitz concentration camp. 

1945. Harry Stack Sullivan Major, US Army, founder of the journal Psychiatry, thought his viewpoints on interpersonal relations could contribute to avoiding future conflicts between nations and the risk of war. In collaboration with Dr. Brock Chisholm, a Canadian psychiatrist and later director of the World Health Organization, he put these ideas to practice. Thus was born the World Federation for Mental Health.... Of Sullivan the person, some information is fact, some is anecdotal, some is rumor. That he was homosexual is widely suspected; that he was improvident with money is fact (he borrowed from colleagues and declared bankruptcy twice in the 1930's); that he was loose with the truth at times, especially during his early years, is speculated."

1945. Immediately after the bombing of Hiroshima..., Dr. Sullivan invited Chisholm, then director of medical services for the Canadian army, to lecture at the William Alanson White Foundation. In two addresses, titled 'The Psychiatry of Enduring Peace and Social Progress,' he articulated his view of psychiatry and psychology as the disciplines that could make it possible for human beings to abandon war and become 'citizens of the world.' He and Sullivan were already thinking in terms of 'a psychiatry of peoples.'" Origins of the World Federation for Mental Health

1946. The United States joined UNESCO. According to Charlotte Iserbyt, "this legislation was accompanied by President Harry Truman's remarkable statement: 'Education must establish the moral unity of mankind.' Truman's recommendation was bolstered by General Brock Chisholm, a... friend of Soviet agent Alger Hiss. Chisholm... presented a paper entitled The Psychiatry of Enduring Peace and Social Progress.  [Charlotte Iserbyt]

    Ponder Chisholm's words:

 "The responsibility for charting the necessary changes in human behavior rests clearly on the sciences working in that field. Psychologists, psychiatrists, sociologists, economists, and politicians must face this responsibility....

     "Can we identify the reasons why we fight wars...? Many of them are easy to list --prejudice, isolationism, the ability to emotionally and uncritically to believe unreasonable things....

     "The only psychological force capable of producing these perversions is morality, the concept of right and wrong...   For many generations we have bowed our necks to the yoke of the conviction of sin. We have swallowed all manner of poisonous certainties fed us by our parents, our Sunday and day school teachers....  

      "...it has long been generally accepted that parents have perfect right to impose any points of view, any lies or fears, superstitions, prejudices, hates, or faith on their defenseless children. It is, however, only recently that it has become a matter of certain knowledge that these things cause neuroses, behavior disorders, emotional disabilities, and failure to develop to a state of emotional maturity which fits one to be a citizen of a democracy....

     "Surely the training of children in home and schools should be of at least as great public concern as their vaccination for their own protection.... Individuals who have emotional disabilities of their own, guilts, fears, inferiorities, are certain to project their hates on to others... They are a very real menace... Whatever the cost, we must learn to live in friendliness and peace with... all the people in the world...."

      "There is something to be said... for gently putting aside the mistaken old ways of our elders if that is possible. If it cannot be done gently, it may have to be done roughly or even violently....

     "Can such a program of re-education... be charted?"

1946. Dr. Sullivan, US psychiatrist and army major, published the above message by Brock Chisholm in his journal, Psychiatry

    "Alger Hiss, a Communist spy and the publisher of International Conciliation published the same paper by his friend, Dr. Chisholm, in his own journal. Hiss, then president of the Carnegie Endowment for International Peace, wrote the Preface to Chisholm's paper. [Charlotte Iserbyt]


1946 or 1947. (Both dates have been cited) Tavistock Institute of Human Relations is formed as an independent not-for-profit organization -- with a grant from the Rockefeller Foundation, which "was interested in seeing if the kind of social psychiatry that had been developed during World War II could be relevant for the civilian society."

It would own the journal Human Relations. "Canadian-born psychologist and social analyst Elliott Jacques.... was the man who first identified the midlife crisis... Jaques was... a founder member of the Tavistock Institute."  http://education.guardian.co.uk/obituary/story/0,12212,934548,00.html

1947. Articles of Association for the World Federation for Mental Health were written. Rees (Tavistock) had already established preparatory groups in many countries. US participants included members of the Group for the Advancement of Psychiatry (GAP) led by recent Brigadier General William Menninger. They were sensitive to the new organization’s definition of purpose: "To promote among all peoples and nations the highest possible level of mental health....in its broadest biological, medical, educational, and social aspects."

     The official  WFMH website website describes its vision: "a world in which mental health is a priority for all people. Public policies and programs reflect the crucial importance of mental health in the lives of individuals, families and communities, and in the political and economic stability of the world."

1948 (July/August) "Canadian social psychologist Otto Klineberg, M.D., Ph.D. and others... were joined by Chisholm, social scientists such as Margaret Mead (the federation’s second U.S. president) ...in an international commission convened at Sullivan’s suggestion. It produced the new federation’s founding document, Mental Health and World Citizenship."

1948.(August 21) The Third International Congress of Mental Hygiene met in LondonHere, the International Committee for Mental Hygiene is replaced by the World Federation for Mental Health (WFMH).  It would "enjoy consultative relationship with several UN agencies and... national groups." Its founding document, Mental Health and World Citizenship, was adopted. It stated, “Principles of mental health cannot be successfully furthered in any society unless there is progressive acceptance of the concept of world citizenship." The ultimate goal of mental health is to help people "live with their fellows in one world." See also "The UN Plan for Your Mental Health"

1948. The World Health Organization is founded with Brock Chisholm as its first Director-General.

 

1948. "Professors B. F. Skinner and  Alfred C. Kinsey published their books, Walden Two and Sexual Behavior in the Human Male, respectively. Skinner's novel, Walden Two, recommended - amongst other radical things - that 'children be reared by the state, to be trained from birth to demonstrate only desirable characteristics and behavior.'

      "Kinsey, as a taxonomic scientist, wrested human sexuality from the constraints of love and marriage in order to advance the grand scheme to move America and the world toward the eugenic future envisioned by the elite scientists of the 'New Biology,'...

      "In 1953 Professor  Skinner published Science and Human Behavior in which he said, "Operant conditioning shapes behavior as a sculptor shapes a lump of clay.'...
"Kinsey and Bloom, as scientists, were involved in the breaking down of man (taxonomizing) into units of behavior which Skinner, as a behaviorist, could identify, measure and change. This breaking down or 'deconstructing of Man' was intended to separate man from his God-given, freedom-providing identity. This opened the door to the study of methods to control man and society." [Charlotte Iserbyt]
  

1948. The National Institutes of Mental Health was founded under the leadership of Psychiatrist, Dr. Robert Felix. Dr Felix "was also the Director of a Lexington, Kentucky drug addiction center, which carried out LSD experiments on African American inmates who were drug addicted. The experiments involved LSD and a variety of other hallucinogens, marijuana and poisons.

 

1950. (September): "God's plan in America" by C. William Smith is published in the Masonic magazine, New Age, includes this statement: "Great God our King has chosen the great American Public Schools to pave the way for the new race, the new region and the new civilization that is taking place in America. Any mother, father or guardian who is responsible for the taking away of the freedom of mind, freedom of will or freedom of spirit is the lowest criminal on earth, because they take away from that child the God-given right to become a part of God's great plan in America for the dawn of the new Age of the world."

 

1953.  Bertrand Russell, The Impact of Science on Society:"...the subject which will be of most importance politically is Mass Psychology.... The populace will not be allowed to know how its convictions were generated. When the technique has been perfected, every government that has been in charge of education for a generation will be able to control its subjects securely without the need of armies or policemen. As yet there is only one country which has succeeded in creating this politician’s paradise.”

 

1955. "Congress passed the Mental Health Study Act mandating the appointment of a commission to make recommendations for combating the scourge of mental illness in the United States.  It is impossible to exaggerate the enthusiasm with which psychiatrists created this legislation. Their euphoria was justified.  In effect the act ratified the recasting of the very nature of the American government changing its primary duty from protecting and promoting personal liberty and property to protecting and promoting the mental health of citizens and the community as a whole."

 

1959. (March): An article by Dr. James D. Carter, "Why stand ye here idle?," published in the Masonic magazine, New Age, stated that "Masonic philosophy" which brought about "a new order" became a reality by "the establishment of the public school system, financed by the State, for the combined purpose of technological and sociological education of the mass of humanity, beginning at an early age in childhood."

 

1960.Dr. Lewis Alesen, former surgeon and president of California Medical Association: "The proponents of the mental health program have been quick to elaborate a series of legislative proposals.... This is the age-old subterfuge of the collectivist, whose only solution for any problem, be it economic, social or political, is the passage of another law, the imposition of another tax, and the establishment of another bureau."

1963. Community Mental Health Centers Program established

1977. Futures We Are In by Fred Emery, a senior staff member at the Tavistock Institute of Human Relations, is published. According to Dr. Dennis Cuddy, Emery had "developed a theory of 'social turbulence' which indicates that faced with a series of crises, many individuals will attempt to reduce the tension by adaptation and eventually psychological retreat. This can lead to social disintegration."

"In an earlier book, "Children of Change," Emery showed how television effects children. Since children tend to absorb rather than analyze information, "conscious functioning is impaired" and they become indifferent -- "more like 'sheep' than 'people'." He wrote, "In other words, television can be seen partly as a technological analogue of the hypnotist." Writing in Human Relations (August 1959), he said, "The psychological after-effects of television are of considerable interest to the would-be social engineer.

 

1979. Supported by the Rockefeller Foundation, the National Institute of Education and the U.S. Department of Education, Schooling for  A Global Age is published. In the Preface, John Goodlad wrote: "Enlightened social engineering is required to face situations that demand global action now. Education is a long-term solution.... Parents and the general public must be reached also... Otherwise, children and youth enrolled in globally oriented programs may find themselves in conflict with values assumed in the home. And then the educational institution frequently comes under scrutiny and must pull back."2 Cuddy 65.

 

1987. Among the notable members of the Study Commission on Global Education were (then) Governor Bill Clinton, AFT president Albert Shanker, Professor John Goodlad, CFAT (Carnegie Foundation for the Advancement of Teaching) president Ernest Boyer, and Frank Newman, president of the Education Commission of the States. Together, they prepared a report titled The United States Prepares for Its Future: Global Perspectives in Education. The Rockefeller, Ford and Exxon Foundations helped fund this report. In the Foreword, New Ager Harlan Cleveland, author of The Third Try at World Order, wrote:

"A dozen years ago... teaching and learning 'in global perspective' was still exotic doctrine, threatening the orthodoxies of those who still thought of American citizenship as an amalgam of American history, American geography, American lifestyles and American ideas.... It now seems almost conventional to speak of American citizenship in the same breath with international interdependence and the planetary environment."

 

1998. Surgeon-General David Satcher, speaking at the National Healthy People Consortium: "We have a clear blueprint in place. ... Currently, 47 states are actively involved in Healthy People 2000 and 'Healthy City and Healthy Community' initiatives are being pursued throughout the country. Hundreds of national organizations have reviewed the Year 2000 objectives and have adopted them as their own. ... 

"No priority yet has generated as much interest and enthusiasm as this one on mental health..."

"...our efforts will be focused on maintaining a system of global health surveillance," he continued. "Healthy People 2010 is the United States' contribution to the World Health Organization's call to the nations of the world to renew their commitment to health for all."

1999. (No date on page) "Nations for Mental Health:  "Governments will be assisted to formulate, implement, monitor and evaluate mental health policies...." These “policies should enable all individuals whose mental health is disturbed or whose psychological balance may be compromised to obtain services adapted to their needs, and to promote the optimal development of the mental health of the population."

2001  World Mental Health: "...the World Health Organization has proclaimed that World Health Day, April 7, will be a day of advocacy dedicated to mental health issues."2001 (July 22-27). World Congress for Mental Health convened together with the 26th Conference of the World Federation for Mental Health in Vancouver, July 22-27. Pirkko Lahti was appointed the Secretary General/CEO of the WFMH  & manager of the Secretariat (until Preston Garrison would be appointed in September 2002).

Allan Rock, Canada's Minister of Health, said, "...the World Health Organization has devoted both World Health Day 2001 and its Annual Report to mental health....There's the immeasurable toll of social exclusion, creating barriers and limiting us all....

"...one of the recurring themes in our approach to mental health is a commitment to the principles of population health – to looking at the broad range of factors to nurture healthy citizens. Mental health, in particular, is multi-faceted, its determinants so diverse and its promotion so dependent on variables beyond the traditional health care system, that dialogue across disciplines is essential. ...And sometimes the greatest obstacles before us are the attitudes we face. Education is key to changing those attitudes. But so too is a full appreciation of the factors that contribute to mental health."

 

2001. (September) Secretary General Pirkko Lahti, speaking at the WFMH conference in Beirut, says, "...mental health is not only psychiatry; it includes also economic, social, psychological, medical and environmental elements....The World Federation for Mental Health, where I act as president at the moment, is represented in about 130 countries. We have nine regions, each of them having a vice president or a regional president. The World Federation for Mental Health works in co-operation with the United Nations, the World Health Organization WHO, Unesco and the labour organization ILO."

 

2002 (April 29): President George W. Bush added his support to this massive network by signing an Executive Order titled, "President's New Freedom Commission on Mental Health."  It established a commission which bound the Departments of Health and Human Services, Education and Labor together in a common quest for "the desired outcomes of mental health care, which are to attain each individual's maximum level of employment, self-care, interpersonal relationships, and community participation. See Legalizing " Mind Control"

2002 (March 1) France Passes Controversial Anti-Cult Law: "Passing a controversial anti-cult law, France embarked on what some feared was a trend to restrict and oversee religious movements. And several other European governments may follow suit."

2002 (10 October) World Mental Health Day. Focus on the "identification, treatment and prevention of emotional and behavioral disorders in children and adolescents."

     The goal of the  World Health Organization (WHO) is the “attainment by all peoples of the highest possible level of health”.

     Health as defined in WHO’s constitution is “a state of complete physical, mental and social well-being and not merely the absence of disease and infirmity”. As the premier specialized agency of the United Nations for health, WHO promotes technical cooperation for health among nations, implements programs to control and eradicate disease and strives to improve the quality of human life."World Mental Health Day 2002 - What you can do?"

2003 (March): From the Chief Executive, New Zealand: "... the Foundation hosted Michael Murray, CEO of the Clifford Beers Foundation and Editor of the International Journal of Mental Health Promotion. Michael was the keynote speaker at our one-day forum on Mentally Healthy Workplaces in Auckland, NZ. He has been involved in workplace health programmes in Canada and the UK and offered valuable information on this important mental health promotion setting.... Organised by the World Federation for Mental Health, the Clifford Beers Foundation, the Carter Center and the Mental Health Foundation, this will be the first time the conference has been held in Oceania." 


2003 (June 10): "Sweden Moves to Criminalize Opposition to Homosexuality.""The Swedish government is moving toward prohibiting Christians from voicing biblical positions on issues.... The Swedish Parliament has moved to within one step of changing the nation’s constitution to ban speech or materials opposing homosexuality and any other alternate lifestyles. If the amendment becomes reality, violators could be subject to prison sentences." 

2003 (June 12-14) WFMH Collaborating Center -- The Society for Prevention Research -- holds annual meeting. in Wash. DC.

2003 (August 8) U.N. group in 'showdown with religion': ""Buoyed by growing political acceptance of homosexuals worldwide, a United Nations group promoting 'gay' and lesbian rights met in New York to sharpen a multi-pronged strategy that includes a 'showdown with religion.' The meeting was sponsored by the U.N. Gay, Lesbian or Bisexual Employees, known as UNGLOBE, a group officially recognized by the worldwide body in 1996.....  At a forum Monday, attended briefly by U.N. Secretary General Kofi Annan, panel members singled out Roman Catholics and evangelical Protestants as opponents.... Princeton University professor Anthony Appiah, wondered whether or not religion should be limited, as it poses a 'challenge' to the homosexual agenda...."

Endnotes: Sources followed by a question mark (?) still need verification

1.Origins of the World Federation for Mental HealthandClifford Beers: The Origins of Modern Mental Health 

2. Dennis Laurence Cuddy,Ph.D., Chronology of Education with Quotable Quotes (Pro Family Forum, Highland City, FL 33846, 1994); page 13.

3.Byron Weeks Tavistock - Since we know little about Dr. Weeks, we include this bio from NewsMax: "Dr. Weeks is no alarmist. He has been practicing medicine for five decades and has had a distinguished military career that includes holding several senior medical military posts, including serving as hospital commander at several NATO hospitals.Most importantly, he has over two decades of experience with biological and chemical warfare. He doesn't rush to conclusions, nor does he "sugar-coat" his remarks. He simply tells it like it is." "A bio-warfare expert tells," Special Alert for NewsMax Readers, October 29, 2001.

This reference and its corresponding items have been deleted, since they could not be verified.

Harry Stack Sullivan Major, United States Army

Charlotte Iserbyt, "The Deliberate Dumbing Down of America (Ravenna OH: Conscience Press, 1999), pages 18, 42.

G. Brock Chisholm, "The Re-Establishment of Peacetime Society," Psychiatry, February1946.http://education.guardian.co.uk/obituary/story/0,12212,934548,00.html

Brittanica-15-172

Bertrand Russell, The Impact of Science on Society (New York: Simon & Schuster, 1953); page Cited by Lewis Albert Alesen, Mental Robots (Caldwell, ID: Caxton Printers, 1960); page 26.

Lewis Albert Alesen, Mental Robots (Caldwell, ID: Caxton Printers, 1960); page 23.

The United States Prepares for Its Future: Global Perspectives in Education, Report of the Study Commission on Global Education," 1987. The report is financed by the Rockefeller, Ford and Exxon Foundations. Cuddy, 80. 

David Satcher, MD, National Healthy People Consortium Meeting, November 12, 1998. 

Found at the "Nations for Mental Health" We have a copy of the page...


26th Congress of the World Federation for Mental Health - World Assembly for Mental Health

18. Future challenges for Mental Health

19. Executive Order (April 29, 2002) at http://www.whitehouse.gov/news/releases/2002/04/print/20020429-2.html.

20. Dr Mason Durie, British Medical Journal, March 2003.



Und sogar der Spiegel, nicht gerade eine Bastion des redlichen Journalismus, was Bilderberger und die Elite angeht, berichtete über den Zusammenschluss der Reichsten Familien der Welt; allerdings mit Vermögenswerten, die weit unter den realen Werten liegen. 

Rockefeller & Rothschild halten zusammen mindestens 1,9 Billionen Euro. Tendenz exorbitant steigend. In der "Forbes list" tauchen diese Familien gar nicht erst auf. Die realen Werte wird man wohl nie erfahren - daher unterbewertet !


1.900 000 000 000 + X  ( oder 1900 Milliarden + X 


Francis R. Conolly: 


Everything is a rich men´s trick (Video)

 

"Fast der gesamte Terrorismus ist eine Inszenierung. Er ist eine militärische Täuschung, die von den Reichen gegen die Armen in einem ständigen Klassenkampf angewandt wird. Ihre wichtigste Waffe in diesem Klassenkrieg sind die Fernsehmoderatoren. Die BBC in Großbritannien und CNN in den USA, sind tatsächlich zum Wahrheitsministerium von George Orwells 1984 geworden. Wir befinden uns in einer noch nie dagewesenen Situation, in der es nur einen Superstaat gibt: die angloamerikanische Allianz,... Die herrschende Gruppe hält ihre Position in der Gesellschaft aufrecht, indem sie die Massen durch Angst kontrolliert. 

Um uns glauben zu machen, dass wir in Angst leben müssen, mussten die Reichen uns einen neuen ausländischen Feind liefern, ein "Schreckgespenst", das die Welt erobern will. In dem Moment, in dem die Welt in Frieden lebt, ist der Schlussstein im Machtbogen der herrschenden Klasse weg. 

Jedes Jahr ziehen Amerikas Oligarchen 3 Billionen Dollar aus der amerikanischen Wirtschaft ab.  

Auf diese Weise haben die Reichen das System so manipuliert, dass es ihnen auf Kosten aller anderen ständig zugute kommt. Um diesen Betrug aufrechtzuerhalten, muss die Öffentlichkeit von der Notwendigkeit von Militärausgaben überzeugt werden, und hier kommen all die vorgetäuschten Terroranschläge ins Spiel. 

Hier ist Orwells Definition von Totalitarismus: "Eine Gesellschaft, die von und für den ständigen Krieg lebt, in der die herrschende Kaste keine wirkliche Funktion mehr hat, sondern sich mit Gewalt und Betrug an der Macht festhält". 

Es sollte inzwischen offensichtlich sein, dass unsere scheinbar endlosen wirtschaftlichen Rezessionen absichtlich inszeniert werden,... Was sollen wir gegen all das tun? Für die Amerikaner liegt es auf der Hand, dass wir das Andenken an JFK ehren müssen, indem wir sein Werk vollenden und die CIA endlich abschaffen. Der einzige Weg, unser korruptes System zu ändern, ist eine Revolution. Die Amerikaner müssen auf Washington marschieren, wie sie es bei Obamas Amtseinführung getan haben, aber dieses Mal, um alle korrupten Männer und Frauen aus den Machtpositionen zu entfernen. "

Das Jahr 1914 - Erstes Auftreten eines Landes (England), das Kriegswaffen (Schiffe) für ein anderes Land (Deutschland) herstellt. Beginn des Wettrüstens. Auslöser des Ersten Weltkriegs. Internationale Geschäftsleute wollten ihr im Ausland angelegtes Geld schützen.

-Angefangen mit den Rothschilds, der Heirat von Lenora und der Aufteilung, welche Familien welche Länder bekamen. Später kamen andere Familien hinzu. 

Sehen Sie sich "The Money Masters" auf YouTube an, um mehr über die großen Akteure zu erfahren. Lesen Sie auch George Orwells "1984" und seine Essays.

-Die Reichen müssen ihre Ziele auf psychologisch akzeptable Weise erreichen. Sie können nicht einfach anfangen, Bürger (das Volk) offensichtlich anzugreifen, sonst werden sie zurück angegriffen. Wenn sie einen Krieg beginnen und Bomber schicken, können sie argumentieren, wir verteidigen euch, um euch (das Volk) zu schützen. 
Das geschieht immer in dieser Art von Verkleidung

Sie halten die Menschen in einem deprimierten Zustand, in einer Schufterei, die sich mit dem täglichen Überleben beschäftigt. Der Krieg sorgt dafür, dass die Bevölkerung sich nicht erheben und über die Entbehrungen hinauswachsen kann.


-Wie hat der Zweite Weltkrieg begonnen? Nicht über eines der Themen, die man uns erzählt hat. Hitler wurde von einer faschistischen Kabale finanziert, die von großen europäischen Familien und Industriellen gefördert wurde. Ziel war es, den einfachen Leuten das Leben schwer zu machen, während die Reichen noch reicher wurden. Henry Ford verkaufte die Lastwagen an die deutschen Nazis, die den Blitzkrieg vorantrieben.


-George Bush, Prescott Bush, Henry Ford, Averill Harriman, George Herbert Walker, die Rockefellers,...usw. alles Nazis.


-Vorsätzliche Sabotage der Wirtschaft führte zur Großen Depression. Als sich die Wirtschaft zu erholen begann, suchten die Oligarchen nach einem Weg, die Bolschewiki zu Fall zu bringen, und nach einer Bewegung, die sie unterstützen konnten. Hitler war ihr Handlanger, jemand Aggressives und Psychopathisches, also finanzierten sie die Nazipartei.


-Für Zweifler: 

Schauen Sie sich die Geschichte der USA an, z. B. Watergate, Attentate, Beziehungen der CIA zum organisierten Verbrechen. Die USA werden von einer kriminalisierten, organisierten Kabale regiert.

-Die Zahl der Toten im mysteriösen Bestechungsfall der Clintons stieg - die letzten sind Shawn Lucas, John Ashe. Wählerbetrug bei den Vorwahlen.
 https://thehornnews.com/mysterious-death-clinton-bribery-case/

Die Clintons besuchen die Bushs jeden Sommer in Kennebunkport und die Kissingers zu Weihnachten. Es gibt eine Schattenregierung, die die gewählten Beamten kontrolliert. Prominente Filme über das JFK-Attentat sind Versionen, die auf Desinformation beruhen, z. B. The Men Who Killed Kennedy, Oliver Stones JFK. (Sie kontrollieren die Filmindustrie / Hollywood)

Wer waren die Drahtzieher des JFK-Mordes? Elite-Banker (Hunt, Harriman, H. W. Bush, Rothschild), CIA, die Mafia. Sie ließen JFK wählen, weil sie dachten, sie hätten ihn unter Kontrolle. Lyndon B. Johnson (LBJ) Präsident nach JFK, war ihr Spielball. Gratulation an Robert Gaylon Ross Sr. für sein Interview mit Madeleine Duncan Brown, verfügbar auf YouTube.

-Der Vietnamkrieg und alle anderen Kriege wurden verlängert, weil sie Menschen reich gemacht haben.

-Wir müssen uns der Wahrheit über unsere eigene Geschichte stellen, sonst wird die Tyrannei weitergehen. Über eine Billion Dollar sind in die ganze Terroristen-Inszenierung (Etablierung des Kriegs gegen den "Terrorismus") investiert worden.

https://www.theguardian.com/politics/2003/sep/06/september11.iraq

( Michael Meacher was the Labour MP for Oldham West and Royton from 1970 until his death in October 2015, wurde von Tony Blair als beliebter Umweltminister entlassen) 

Michael Meacher statement: "This war on terrorism is bogus". 


-Ein Ziel der Desinformation ist es, den Menschen das Gefühl zu geben, dass es keine Informationen gibt, denen man vertrauen kann. 

Recherchieren Sie selbst. Geschicklichkeit ist gefragt, wenn man die Desinformation herausfiltern will. 11. Sept. 2001, Vorschlag: "Piloten für die 911-Wahrheit". 

-8 professionelle Schützen waren an der Ermordung von JFK beteiligt. Der Fahrer des Autos hat JFK nicht erschossen. Arnold Rowland war ein wichtiger Zeuge (siehe Video). 

Wenn wir nicht mehr wählen gehen, werden die Reichen sehen, dass wir sie durchschaut haben. Und in Amerika ist Wahlbetrug an der Tagesordnung.

-Was ist das Ziel des Terrorismus im Nahen Osten? Die Menschen in einem Zustand der Angst zu halten und das Vermögen der Reichen zu schützen. Muslimischen Flüchtlingen wird die Einreise in die USA gewährt,...


Der „Doomsday“ Seed Vault“ der NATO in der Arktik, nutzt den etablierten ( durch den Club of Rome = Rockefeller NGO = Nicht-Regierungs-Organisation) "Klimawandel", um den Saatenreichtum der Welt zu übernehmen. Dieses Saatgut ist nicht GVO kontaminiert.


In dem umstrittenen Doomsday Seed Vault (zu deutsch etwa: Saatgut-für-den-Weltuntergang-Tresor), einem atombombensicheren Bunker, der sich im NATO-Land Norwegen tief in einem Berg auf Svalbard nahe dem Polarkreis befindet, hat man seit 2007 mit der Sammlung der Saatproben aus aller Welt begonnen, die dort tiefgefroren im Permafrostgebiet gelagert werden sollen. Die BBC hat diese Anlage, die u.a. von der Bill und Melinda Gates- Stiftung zusammen mit der Rockefeller-Stiftung, der Monsanto Corporation, der Syngenta Foundation und der Regierung von Norwegen errichtet worden ist, bereits als „Doomsday Seed Bank“ bezeichnet. 


Die Saatengut - Anlage, befindet sich auf der norwegischen Insel Spitzbergen, die zur Gruppe der Svalbard-Inseln gehört. Jetzt sind an dem Projekt beteiligte Wissenschaftler in aller Welt ausgeschwärmt, um Saatproben aller bekannten Arten einzusammeln, mit dem verlogenen Argument, als Schutz vor der Erderwärmung Proben der Kulturpflanzenvielfalt auf der Erde erhalten zu wollen.


Der angebliche Klimawandel wird jetzt nicht nur als einer der Gründe für die in die Höhe schnellenden Nahrungsmittelpreise angegeben; gegenwärtig sammelt der Global Crop Diversity Trust (etwa: Welttreuhandfonds für Kulturpflanzenvielfalt) auch Saatgut von Aserbaidschan bis Nigeria ein, um angeblich die Merkmale herauszufinden, die die Weltlandwirtschaft vor den Auswirkungen kommender Veränderungen schützen können. Merkmale wie Dürrebeständigkeit bei Weizen oder Salzbeständigkeit bei Kartoffeln werden, so die Behauptung der Vertreter dieses Fonds, in Zukunft zu wichtigen Faktoren, da sich die Kulturpflanzen weltweit auf neue klimatische Bedingungen einstellen müssen, die von der Erderwärmung verursacht würden.



Seit dem vergangenen März 2007 werden über 200 000 Kulturpflanzensorten aus Asien, Afrika, Lateinamerika und dem Mittleren Osten – aus den reichen Sammlungen der Consultative Group on International Agricultural Research (CGIAR, Beratungsgruppe für internationale Agrarforschung) – zu dem obengenannten Svalbard Global Seed Vault (SGSV) gebracht; in dieser Anlage können sie ihre Vitalität über mehrere tausend Jahre erhalten.

 

Bild: Swenson Skarsgard, S.Hab, 02.12.2009, Norwegian Island of Spitsbergen, Svalbard & Jan Mayen Islands 


Weltweit werden Samen gesammelt, die in dem NATO-Saatentresor in der Arktis aufbewahrt werden sollen. Der Mythos vom CObedingten Klimawandel durch den Club of Rome etabliert (Rockefeller Nichtregierungsorganisation NGO) sowie das weltweit eingesetzte Geoengineering (Chemtrails = Ausbringung von Barium, Strontium, Aluminium durch nahezu alle kommerziellen Fluglinien = VP8 Kerosin der USA) dient als Vorwand für das Projekt. 


 Der Treibhauseffekt im Widerspruch zur Thermodynamik (LINK)


Solares Geoengineering  (Die Ausbringung von Metallstäuben via VP8 Kerosin) hat den Effekt, dass der Biosphäre H2O entzogen wird und extreme Trockengebiete und anhaltende Dürreperioden entstehen, was dann wiederum als Beweis für einen vom Menschen generierten Klimawandel medial ideologisierend verbreitet wird. 





Tatsächliche und in der Realität, wird die Ausbringung dieser Elemente zur aktiven Beeinflussung des Wetters genutzt (US - Militär). Mehr dazu auf dem unten aufgeführten Link der Seite: 



Wetter als Kraftmultiplikator 2025

 
Das Saatgut kommt von verschiedenen Sorten an: Reis, Weizen, Bohnen, Hirse, Süßkartoffeln, Linsen, Kichererbsen und vielen anderen Nahrungs- und Futtermittelpflanzen aus der Land- und Forstwirtschaft. Das Saatgut wird in der Anlage aufbewahrt, die als „letztmögliches Lager für das landwirtschaftliche Erbe der Menschheit“ geschaffen wurde. Der Tresor wurde ursprünglich von der norwegischen Regierung als Dienst für die Weltgemeinschaft errichtet und eine NGO (nicht-staatliche Organisation) mit Sitz in Rom, der Global Crop Diversity Trust, wird für den Betrieb aufkommen. Offiziell "eingeweiht" wurde dieser Tresor am 26. Februar 2008.

 

Inoffiziell ist dieser Samenbunker eine der bislang größten Maßnahmen der wenigen GVO-Agrobusiness-Multis ser seinerzeit noch Monsanto Corporation (heute deutsche Bayer AG), Syngenta aus Basel, der Rockefeller-Stiftung zusammen mit der Gates-Familienstiftung, der größten privaten Stiftung der Welt, zu der auch das Geld von Warren Buffett gehört. Das Projekt ist von dem unschuldigen humanitären Unterfangen, als das es seine Befürworter beschreiben, weit entfernt. Die beteiligten Organisationen haben ein zu langes Perversionsregister von Schwindel, Einschüchterung und zweifelhaften Methoden, mit denen sie offenbar die Verbreitung von patentiertem Genverändertem Saatgut über die weltweite Nahrungskette erzwingen wollen.



Leser, die mehr über die GVO-Unternehmen, die sogenannten „Vier Reiter der Saat-Apokalypse“ – Monsanto (seinerzeit) heute Bayer AG (2018), Syngenta, Dow Chemical und DuPont – wissen möchten, sollten das Buch Saat der Zerstörung: Die dunkle Seite der Gen-Manipulation lesen. Dort wird beschrieben, wie der jahrzehntelange Hintergrund der Rockefeller-Stiftung, die in enger Zusammenarbeit mit Monsanto und anderen Institutionen die wissenschaftlich fehlerhafte Technologie entwickelten, den wichtigsten Kulturpflanzen der Welt fremde Eigenschaften zu verleihen und damit Patentrechte für den Verkauf allen Saatguts für Mais, Reis, Kartoffelsorten, Sojabohnen und zahllosen anderen Grundkulturpflanzen wie auch Baumwolle zu beanspruchen. GVO ist eine wissenschaftlich wenig haltbare Technik, deren Langzeitwirkung auf die Gesundheit von Menschen und auch Tieren noch nie von irgendeiner Regierung einer unabhängigen Prüfung unterzogen worden ist.



Das ist ein Ergebnis einer bewussten US-Politik, die 1992 vom damaligen US-Präsidenten George H.W. Bush in Absprache mit führenden Vertretern von Monsanto in Gang gesetzt wurde. Damals unterzeichnete Bush senior eine Exekutivanordnung, die die verantwortlichen US-Bundesbehörden wie das Landwirtschaftsministerium, die Food and Drug Administration und andere Regierungsstellen verpflichtete, die genetisch veränderten Saaten NICHT unabhängig auf möglicherweise schädliche Wirkung untersuchen zu lassen, sondern sie als „substanziell äquivalent“ zu herkömmlichem Mais, Sojabohnen, Reis usw. zu betrachten. Dieser politische Schwindel ermöglichte es Monsanto, GVO-Saatgutarten zur Freigabe für den kommerziellen Anbau einzureichen, allein auf der Grundlage von Tests, die Monsanto selbst durchgeführt hatte und die den „Beweis“ erbrachten, dass dies Saatgut sicher sei. Das war nur der Beginn einer Politik böswilliger Vernachlässigung seitens der US-Regierung über die Gefahren der GVOs.


Giftig für menschliche Embryos

 Die Gefahren wurden dadurch verschlimmert, dass sich die US-Regierung außerdem weigerte, die möglicherweise schädlichen Auswirkungen der patentierten chemischen Unkrautvernichtungsmittel, die zusammen mit dem GVO-Saatgut von Monsanto, DuPont oder anderen Herstellern verkauft werden mussten, auf das Grundwasser sowie auf Menschen und Tiere unabhängig untersuchen zu lassen. Das Saatgut wurde in der Tat patentiert, um die Landwirte zu zwingen, ausschließlich die Unkrautvernichtungsmittel des Patentinhabers zu kaufen.



So hielt beispielsweise Monsanto ursprünglich die Patentrechte auf ein sehr wirksames Unkrautvernichtungsmittel, Roundup®, das heute das weltweit meistverwendete Unkrautvernichtungsmittel ist. Monsanto entwickelte auch einen Sojabohnensamen und ließ ihn patentieren, der Roundup Ready® genannt wurde. Roundup Ready Sojabohnen sind „ready“ (passend) für das Unkrautvernichtungsmittel Roundup. Die Monsanto-Sojabohne wurde extra so entwickelt, dass sie gegen das Unkrautvernichtungsmittel Roundup resistent ist, denn Roundup vernichtet alles, womit es in Berührung kommt. Diese Verbindung von Unkrautvernichtungsmitteln und Saatgut sichert die Unternehmen, die das GVO-Produkt vermarkten, doppelt ab: beim Verkauf der patentierten Saaten und beim Verkauf des passenden Unkrautvernichtungsmittels. Alle großen GVO-Saatguthersteller waren ursprünglich Chemieunternehmen.



 Noch beunruhigender ist jedoch, dass zahlreiche Studien weltweit ergeben haben, dass die GVO-Kulturpflanzen auf längere Sicht mehr und nicht weniger Unkrautvernichtungsmittel brauchen, denn das Unkraut entwickelt eine besondere Resistenz und wird zum „Super-Unkraut“.



 Darüber hinaus legt eine bislang aus der öffentlichen Diskussion herausgehaltene Studie die Vermutung nahe, dass die aktiven Bestandteile des meistverkauften Unkrautvernichtungsmittels der Welt, Roundup von Monsanto, giftig sind und in das Grundwasser und in die menschliche Nahrungskette gelangen. Die Studie hat ergeben, dass Roundup eine messbare Wirkung auf die menschlichen Embryonal- und Plazentazellen hat.



Bei der im November 2006 in der Zeitschrift Archives of Environmental Contamination and Toxicology veröffentlichten wissenschaftlichen Studie hatte eine Wissenschaftlergruppe unter der Leitung von N. Benachour und G.E. Seralini von der Universität Caen in Frankreich umfangreiche Tests mit Ratten unternommen, die mit Roundup behandelten Pflanzen gefüttert worden waren, dessen aktiver Bestandteil Glyphosat ist. Die Forscher stellten fest: „Wir können daraus schließen, dass die Nichterwägung der kombinierten Wirkung … zweifellos dazu führen wird, die mögliche schädliche Wirkung zu unterschätzen, besonders auf der Ebene der endokrinen Störung, und somit falsche Schlussfolgerungen bei der Zulassung über die bestehenden Risiken nach sich zieht.


“ Die Forscher kamen zu dem Schluss: „Somit wird die toxische oder hormonale Wirkung chemischer Mischungen in Produkten (von Roundup – W.E.) anscheinend unterschätzt.“ Weiterhin erkannten die Wissenschaftler der Universität Caen, dass die toxische Wirkung von Roundup „somit mit der Zeit verstärkt“ wurde; „in ihrer Gesamtheit deuten die Daten darauf hin, dass der Kontakt mit Roundup auf die menschliche Reproduktion und die Entwicklung des Fötus im Fall einer Kontamination eine Wirkung ausüben kann.“




Die NATO erhält Saatproben aus aller Welt

Die Tatsache, dass GVOs von der Rockefeller-Stiftung mit in Gang gesetzt wurden – einer Organisation, die seit den 1920er Jahren die weltweit führende Organisation zur Verbreitung der rassistischen Eugenik-Pläne und Verfechter einer Verminderung der Weltbevölkerung einschließlich Zwangssterilisationen an Frauen in Puerto Rico, Nicaragua und anderen Entwicklungsländern ist –, ist für die möglichen Pläne der Interessen von Belang, die einen weltweiten Saatentresor auf dem Territorium eines NATO-Landes errichtet haben, wo er von den neugierigen Blicken der Öffentlichkeit weit entfernt ist.

 

Bild: Swenson Skarsgard, S.Hab, 02.12.2009, Norwegian Island of Spitsbergen, Svalbard & Jan Mayen Islands 

 


Mit Geldern von Monsanto (heute dt. Bayer AG), Syngenta, Bill Gates & Rockefeller allein (130 Millionen US - Dollar) wurde dieser „Global Doomsday Seed Vault“ in der Arktis gebaut.


Das Bild wird im Gesamtkontext des Arctic Seed Vault mit Rockefeller-Stiftung, Gates, Monsanto und anderen Interessen noch beunruhigender. Die Samen für den Doomsday Seed-Tresor werden in ausgesuchten Saatenbanken, die die CGIAR weltweit errichtet hat, eingesammelt. Zur ersten Lieferung der CGIAR-Sammlung werden Duplikate aus internationalen Forschungszentren in Benin, Kolumbien, Äthiopien, Indien, Kenia, Mexiko, Nigeria, Peru, den Philippinen und Syrien gehören. Insgesamt verfügen die CGIAR-Zentren über mehr als 600 000 Pflanzenarten in Zuchtpflanzen-Samenbanken, die als Basis weltweiter Bestrebungen zum Erhalt der landwirtschaftlichen Artenvielfalt gelten. 


Die Saatenbanken sollen angeblich vor Versuchen von Monsanto und anderen Interessen geschützt werden, die versuchen könnten, die Samen für ihre Patentierungsbestrebungen zu nutzen. Es gibt aber bereits dokumentierte Fälle, bei denen Samenproben illegal an Monsanto und andere GVO-Unternehmen weitergegeben wurden, um GVO-Eigenschaften zu entwickeln. Wenn jetzt alle möglichen Samenarten vor den neugierigen Augen der Öffentlichkeit versteckt in der Arktis gesammelt werden, dann haben Monsanto und andere Saatguthersteller, die Teil des Svalbard Doomsday Seed Vault-Projekts sind (bzw. waren), zumindest theoretisch die Möglichkeit, diese Samen an sich zu nehmen und die wichtigsten davon für ihre Verbreitung von GVOs über die ganze menschliche Nahrungskette patentieren zu lassen.



 „Wir sind versucht zu sagen, niemand, der seine fünf Sinne beisammen hat, würde diese Dinge je benutzen“, sagte Professor Steven Block, Biophysiker von der Stanford University, der über eine jahrelange persönliche Erfahrung mit geheimer biologischer Forschung durch das Pentagon und die US-Regierung verfügt. „Aber“, so Block wörtlich, 
„ nicht jeder hat eben seine fünf Sinne beisammen….“



Das Svalbard-Projekt verdient weit mehr öffentliche Aufmerksamkeit und Wachsamkeit.

Auf meiner Odyssee durch die täglichen Berichte stieß ich auf eine seltsame Werbung, Pi Pesticide information im EU-nahestehenden  EurActiv. Ich fand, diese Site ist das Sprachrohr multinationaler Unternehmen der neuen Weltordnung - hier zusammen in der European Crop Protection Association: BASF, Bayer CropScience, Dow AgroSciences, DuPont SA, Europa Monsanto, und Syngenta



Sie haben Erfolg: "Aus dem neuesten Bericht der EU-Lebensmittel-Überwachung geht hervor, dass ein Rekordniveau von Pestiziden in Lebensmitteln, die in der EU verkauft werden, gefunden wurde, fast die Hälfte aller Obst, Gemüse und Körner enthalten Rückstände von Schädlingsbekämpfungsmitteln - fünf Prozent davon haben Konzentrationen, die den zulässigen Grenzwert überschreiten."


Wie die Lebensmittelindustrie Nahrung vergiftet (LINK)


Jedoch, jetzt ist das 
Europäische Parlament ein Hindernis für die Gewinne der Gesellschaften!

Als ich weiterging, kam ich zu EuroCARE-Bonn , die einen sehr beunruhigenden Bericht über die Folgen des Scheiterns der Pestizid-Zulassung geschrieben hat, was zu höheren Lebensmittel-Preisen führe.


In "About" fand ich: "EuroCARE-Bonn spezialisiert sich auf die Bereitstellung von Beratungsleistungen für öffentliche und private Organisationen, die sich mit Agrar-und Umweltpolitik beschäftigen oder davon betroffen sind. Für die Erreichung hoher politischer Informationen … stehen "Werkzeuge", einschließlich Compiler, zur Verfügung."


Interessant. Klingt, als ob sie bereit sind, aus Sorge für ihre Euros alles zu tun.

Zu unseren Kunden zählen (unter anderem): Die Europäische Kommission, die Europäische Umweltagentur, Kopenhagen.Kommentar: Nun ja, dann! Die Agentur muss natürlich - als ein ehemaliger Umweltminister mir vor kurzem schrieb - zusammen mit der EU den Planeten in der globalen Steuer-Sitzung 2009: Kopenhagener Klima-Konferenz retten. Ferner die UN-FAO, Syngenta Crop Protection AG, Basel, KWS SAAT AG, Einbeck.


Notieren Sie sich den religiösen Traum der Neuen Weltordnung: Den Stern auf der Spitze der Pyramide im Völkermeer (Off. Buch 13:1). d.h. Luzifers -  des Morgensterns Jesaja 14:12-14 - Man(n) hat  den Weltstaat übernommen, der "Grosse Auftrag" ist beendet. 



Oben: KWS SAAT-Website. Die Illumination der 1000 Lichtpunkte, die messianische Erwartung der Freimaurer / Illuministen, die Präs. Bush Sr.. in seiner Ansprache über den Zustand der Nation 1991 verkündete. Bemerken Sie das Symbol (Pyramide), das Präs Bush Sr. während seines Abendgebets in den Händen hält! Übrigens auch auf jedem Dollarschein (Greenback). eine unvollständige Pyramide, über der das Auge der Vorsehung und der lateinische Schriftzug Annuit coeptis prangt. Unterhalb befindet sich der Schriftzug Novus ordo seclorum


George Herbert Walker Bush (oben links mit Pyramide) 





November 2003 beantragten KWS SAAT og Rockefellers Monsanto gemeinsam beim Weißen Haus die Erlaubnis, gentechnisch veränderte Zuckerrüben zu vertreiben. Natürlich wurde ihr Antrag genehmigt. Danach beantragten Monsanto und KWS die Genehmigung durch die EU Kommission und erhielt sie - selbst wenn ihre GVO (gentechnisch veränderter) Mais schwere Gehirn-, Leber-, Nieren- und Herzschäden bei Ratten verursacht hatten. 

 
Wer ist 
Syngenta, für die der EU-Kunde EuroCARE-Bonn auch arbeitet?
 

"Syngenta AG in der Schweiz, ist eine der vier Reiter der GVO-Apokalypse und giesst zur Zeit Millionen Dollar in ein neues Gewächshaus in Nairobi, um GVO Insekten-resistenten Mais zu entwickeln .


Syngenta ist ein Teil der CGIAR, die 1972 von den Rockefeller- und Ford-Stiftungen zur Verbreitung ihres Agro-Industrie Modells der "Grünen Revolution" errichtet wurde.
CGIAR kontrolliert die meisten der privaten Pflanzensamen-Banken von den Philippinen über Syrien bis nach nach Kenia. (William F. ENGDAHL) "

Hört sich beunruhigend an! 

[(Hyperlink(s) unten)]

F. William Engdahlin Global Research: " Welt-Untergangs-Pflanzensamenbank "


"Eine Pflanzensamenbank wird in einen Berg bei Spitzbergen integriert. Sie war bis Ende 2018 fertiggestellt. Nachrichten fast für die Nutzung fertiggestellt. Die Bank wird mit zweifachen Explosionsresistenten Türen mit Bewegungs-Sensoren, zwei Schleusen sowie Wänden aus einem Meter dicken Stahl-Betons ausgestattet. Sie wird bis zu drei Millionen verschiedene Sorten von Pflanzensamen aus der ganzen Welt enthalten, so dass die pflanzliche Vielfalt für die Zukunft erhalten bleibt", so die norwegische Regierung.


 Bill Gates (Microsoft) investiert Dutzende Millionen zusammen mit der Rockefeller-Stiftung ca. 100 Mio (Ein kleines Taschengeld für diese "Stiftung" (Zusammenschluss der Rockefellers und Rotschilds war 2012) sogar der Spiegel berichtete, der Monsanto Corporation, der Syngenta-Stiftung und der norwegischen Regierung in die sogenannte "Doomsday"-Samenbank". Der Planet geht natürlich nie "unter" , sondern es ist das Ende für viele Menschen. 


Der Zeitpunkt, wo die NWO die Neue Welt Ordnung, von der George Herbert Bush ´91 sprach entsprechend mit Bevölkerungsreduktion umgesetzt wird, also der Teil des Homo Sapiens Sapiens, der als minderwertig erachtet wird, selektiert werden und neu definiert werden wird. Die Erde gehört zur (unvergänglichen) » Klasse »  der Planeten und ist einer jener Abermilliarden Wandelsterne, die im Universum um ihre Muttersonne kreisen. Beide einzelne Sonnen und einzelne Planeten, Exoplaneten (extra-solarer Planet (erdähnliche), kommen und vergehen wie die Maikäfer - das aber notwendig ! Die Erde braucht uns nicht (!)


Doch anstatt eines atomaren Untergangs, der auch die Welt der NWO vernichten würde, stehen heute ganz andere Technologien von Nikola Tesla und die Synthetische Biologie zur Verfügung... 


ES wird jener sein, wo eine bis dahin noch unerreichte Wirtschaftskrise (2008 / 2009 kann gemessen an jener als "harmlos" eingestuft werden) ausgelöst wird, die vorallem die Bürger über die Bankensysteme komplett enteigenen wird, und aufgrund der bürgerkriegsähnlichen Zustände weltweit entsprechend unkonventionell gehandelt werden wird. 


Die Menschen welche dann noch existieren, akzeptieren die Neue Welt Ordnung zwangsläufig und werden zu Systemsklaven. Jeder Bürger bekommt dann einen Mikrochip verpasst, wie es Nick Rockefeller bereits vor  dem 11. September 2001 beschrieb.


Kommentar
So ! Syngenta ist Rockefeller Partner und wie die EU-Kommission, die Europäische Umweltagentur, Kopenhagen, und Rockefeller Partner - KWS Saat ,Euro CARE-Bonn, bei der "Weltuntergangsbank" mit von der Partie !



Laut 
Wikipedia wird die Samenbank nach einer dreiseitigen Vereinbarung zwischen der norwegischen Regierung, dem Global Crop Diversity Trust (GCDT) und dem Nordischen Ministerrat verwaltet. Wikipedia gibt mehr Investoren an: das Vereinigte Königreich, Australien, die Schweiz und Schweden, aber das Geld kommt aus einer Vielzahl von Quellen.


Nochmals die Rockefellers

"CGIAR (links ihre Genbank in Aleppo, Syrien) ergab sich aus einer Reihe von privaten Konferenzen an der Rockefeller Foundation's Conference Center in David Rockefellers Villa Sebelloni, Bellagio, Italien (wo der Club of Rome Rockefeller-Stiftung (George Harrar), die Ford-Stiftung (Forrest Hill), Robert McNamara von der Weltbank und Maurice Strong, der internationale Umwelt-Vereinbarungs-Veranstalter der Rockefeller-FamilieErd Charta mit Steven Rockefeller, Gorbatschow zusammen ).


Um die maximale Effizienz sicherzustellen, wurden Bellagio Gespräche als Teil wichtigster Verhandlungen fernab aller Berichterstattungen, gegründet). Wichtigste Teilnehmer sind die zuständigen UN-Beamte hinter Organisation CGIAR die UN-Ernährungs-und Landwirtschaftsorganisation (FAO), das UN-Entwicklungsprogramm und die Weltbank. So, kam durch eine sorgfältig Finanzierung die Rockefeller-Stiftung in den frühen 1970er Jahren in die Lage, die globale Agrarpolitik zu gestalten- und gestaltet hat sie bis heute".

Henry Kissinger: "Wenn Sie das Öl kontrollieren, können sie das Land steuern, wenn Sie die Lebensmittel kontrollieren, können Sie die Bevölkerung steuern."


In Wirklichkeit, wie es Jahre später entlarvt wurde, war die "Grüne Revolution" ein brillanter Rockefeller-Familienplan zur Entwicklung eines globalen landwirtschaftlichen Unternehmens, das sie dann monopolisieren konnten - wie mit dem Öl.



Die grüne Revolution ist die landwirtschaftliche Produktion, die die Kontrolle der Nahrungskette in den Hände multinationaler Unternehmen konzentrieren würde, weg von der traditionellen Familien-Landwirtschaft.


Ein entscheidender Aspekt, der die Laufwerke der Rockefeller-Stiftung und der US-Landwirtschafts-Interessen trieb, war, dass die grüne Revolution sich auf die Verbreitung der neuen Hybrid-Saatgut  in neue Märkte stützte. Ein wichtiger Aspekt der Hybrid-Saatgut ist ihr Mangel an reproduktiver Kapazität. Hybriden haben einen eingebauten Schutz vor Vermehrung (Terminator-Saatgut).


 Der Rückgang des Ertrags, der für Hybride charakteristisch ist,  bedeutet, dass die Landwirte in der Regel Saatgut jedes Jahr kaufen müssen, um hohe Erträge zu erlangen."


Sie machen andere genetische Manipulationen. Rockefellers' Rassenreinheits-Manie/ Herrenvolksbesessenheit.


 "Catley-Carlson ist Direktorin des Svalbard-Projekts - und war auch bis 1998 Vorsitzende  des  
Rockefeller  Population Council, John D. Rockefeller 's Bevölkerungsreduktions-Organisation, die 1952 zur Förderung des Rassenreinheits-Programms der Rockefeller-Familie gestiftet wurde, und zwar unter dem Deckmantel der Förderung von "Familienplanung, der Geburts-Planungs-Anordnungen, der Sterilisierung" der Bevölkerungen in den Entwicklungsländern …, um die Schaffung eines gentechnisch veränderten Herrenvolkes zu erzeugen. Hitler und die Nazis nannten es das arische Herrenvolk.


Viele von Hitlers Rassenhygiene-Wissenschaftler wurden in aller Stille in die Vereinigten Staaten nach dem Krieg auf befördert, wo sie ihre biologische Forschung über die Eugenik weitermachten.


Ein kleines kalifornisches Biotech-Unternehmen, Epicyte, produzierte 2001 ein Spermizid, das Männer steril macht. Zu dem  Zeitpunkt hatte Epicyte eine Joint-Venture-Vereinbarung über die Verbreitung seiner Technologie mit DuPont und Syngenta, zwei der Sponsoren der Svalbard 

"Tag X "-Pflanzensamenbank.


Dies wurde von der US-Landwirtschaft finanziert, die gleiche USDA, die trotz weltweiter Opposition, weiterhin zur die Entwicklung der Terminator-Technologie finanziell beiträgt, nun im Besitz von Monsanto.


In den 1990er Jahren leitete die UN-Weltgesundheitsorganisation (WHO), eine Kampagne zur Impfung von Millionen von Frauen im Alter zwischen 15 und 45 in Nicaragua, Mexiko und den Philippinen in die Wege, angeblich gegen Starrkrampf. Der Impfstoff wurde nicht an Männern oder Jungen verwendet.


Es ergab sich durch eine katholische Organisation, der Tetanus-Impfstoff enthielt menschliches Choriongonadotropin, oder hCG, ein natürliches Hormon, das bei der Kombination mit einem Starrkrampftoxoidträger die Bildung von Antikörpern stimuliert, die eine Frau unfähig machen, eine Schwangerschaft durchzuführen. Keiner der Frauen, die geimpft wurden, wurde das mitgeteilt.


Später kam heraus, dass die Rockefeller-Stiftung, zusammen mit dem Rockefeller Population Council, der Weltbank (die Heimat der CGIAR), und den US National Institutes of Health beteiligt war.


 Darüber hinaus hat die Regierung Norwegens, der Gastgeber der  Svalbarder "Weltuntergangs"-Pflanzensamenbank, 41 Mio Dollar für die Entwicklung des besonderen Abtreibungs-Tetanus-Impfstoffs gespendet.


Laut Prof. Francis Boyle, der die Ausarbeitung des Anti-Terror-Gesetzes über biologische Waffen von 1989 ausarbeitete, das vom US-Kongress verabschiedet wurde, sei das Pentagon "jetzt bereit zu kämpfen und die biologische Kriegsführung ohne öffentliches Wissen und Überprüfung zu etablieren" -  2001-2004 allein gab die US-Regierung 14,5 Milliarden Dollar für die zivile Bio-Kriegsführungs-bezogene Arbeit aus, ein erstaunlicher Betrag ist das.


Kommentar

Rockefeller und Syngenta scheinen von der genetischen Manipulation, und gleichzeitig von "Rassenreinheit" besessen. 


Es spricht schon dicke Bücher über die EU, dass sie mit EuroCARE zusammenarbeitet, die in Liga mit Rockefeller, DuPont und Syngenta ist, die hitleristische Herrenvolks-Philosophie und Eugenik betreiben - vor allem angesichts des EU Framework Decision on Racism and Xenophobia, die uns 3 Jahre im Gefängnis für solche Bewertungen gewährt! Warum steckt man nicht die Syngenta- und die Rockefeller-Unternehmensleute ins Gefängnis? - Sie haben zu viele Milliarden. 


Rockefellers Gesinnungskontrolle und  Rassenhygiene Programm  (Hyperlink)

sowie ihre Unterstützung für Hitlers Albtraum - durch die Finanzierung von Ernst Rüdin - sind absolut menschenfeindlich.


Der Wahnsinn wurde 1952 mit Rockefeller Population Council international: "Die Schaffung eines internationalen Netzwerkes zur Förderung der Entwicklung neuer Kontrazeptiva-Methoden im Rahmen eines umfassenden Konzepts der reproduktiven Gesundheit. Jüngste Maßnahmen auf der Grundlage der vielfältigen und tiefen wissenschaftlichen Know-how und jahrzehntelangen Erfahrungen aus der praktischen Arbeit vor Ort  in Afrika, Asien, Lateinamerika und dem Mittleren Osten."


Unglaublich? 

Warum ist die Samenqualität  von vielen "weißen" europäischen Männern heute so schlecht, dagegen aber sehr gut bei Männern mit Migrationshintergrund?


Sagen Sie uns, warum eine private Rockefeller Organisation so dominant werden konnte, sich des "Rechts" zu bemächtigen, die Gene der Welt zu beherrschen! Es sind nicht nur die Milliarden, sondern auch die Ideologien dieser Supramatisten, welche über die Filmindustrie (Hollywood) (Stichwort: Edward Bernays, Großneffe von Sigmund Freud und "Genius" der heutigen PR = Public Relations) perfekt und versteckt propagiert wird, um unser Bewusstsein zu beherrschen. (Tiefenindoktrination)


_________________________________________________________________________________________________________